Corporate

Rabobank zieht sich aus Direktbankgeschäft in Deutschland zurück

3 Minuten

Artikel teilen

RaboDirect schließt, Firmenkundengeschäft bleibt bestehen

FRANKFURT – 7. Juli 2021.
Die Rabobank Gruppe hat mit Blick auf die anhaltend negative Marktlage beschlossen, ihr Privatkundengeschäft in Deutschland einzustellen. Nachdem kein passender Käufer für die betroffene Direktbankmarke RaboDirect gefunden werden konnte, wurde entschieden, RaboDirect zum Jahresende hin zu schließen. Das Firmenkundengeschäft (Wholesale Banking) ist von dieser Entscheidung nicht betroffen.

"Die IDB-Finanzierung in Europa war immer ein strategisch bedeutungsvolles Kernelement für das Liquiditäts- und Refinanzierungsmanagement der Rabobank Gruppe. Eine Kombination aus hohen Ersparnissen, günstiger Finanzierung durch die Europäische Zentralbank sowie niedrigen Zinsen wirkt sich jedoch langfristig negativ auf die Rentabilität des Direktbankgeschäfts aus. Eine Entwicklung, die wir sehr bedauern, vor allem mit Blick auf den Verlust der Arbeitsplätze, der mit dieser Entscheidung einhergeht", so Klaus Vehns, Europa-Chef des Direktbankgeschäfts und General Manager der Rabobank in Deutschland.

Schließungsprozess hat begonnen

Gestern wurden alle 62 RaboDirect Mitarbeiter darüber informiert, dass der vorangegangene Informations- und Konsultationsprozess mit der Arbeitnehmervertretung beendet und zwischen Management und Betriebsrat ein Sozialplan mit fairen und sozialverträglichen Lösungen für die betroffenen Arbeitnehmer ausgehandelt wurde. Die Kunden von RaboDirect werden heute per E-Mail und auf www.rabodirect.de darüber informiert, dass die Direktbank schließt. RaboDirect wird alle Kunden in den nächsten Monaten mit individuellen Informationen bezüglich der Kontoschließung begleiten. „Wir werden unser Bestes geben, um einen für alle Kunden reibungslosen Schließungsprozess sicherzustellen“, versichert Vehns.

Im Firmenkundengeschäft sieht die Rabobank in Deutschland nach wie vor Wachstumspotenzial und wird ihre Produkte und Finanzierungen mit Fokus auf den Lebensmittel- und Agrarsektor weiterhin anbieten. 

RaboDirect war im Jahr 2012 mit attraktiven Anlageprodukten gestartet und hat sich erfolgreich als nachhaltiger Sparspezialist am deutschen Markt etabliert. Aktuell zählt RaboDirect gut eine Viertelmillion Privatkunden, mit einem gesamten Anlagevolumen von über 8 Milliarden Euro.

Pressemitteilung herunterladen

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können

Bitte kontaktieren Sie uns hier