Innovation

CO2-Emissionen in der Landwirtschaft senken

2 Minuten Lesezeit

Artikel teilen

Die Rabobank und Microsoft gründen gemeinsam die Initiative „ACORN“

Eines ist sicher: Der globale Ausstoß von CO2-Emissionen ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Doch wo kann man ansetzen, um dem allgegenwärtigen Klimawandel aktiv die Stirn zu bieten? Um diese Aufgabe mithilfe neuester Technologien gemeinsam anzupacken, haben die Rabobank und Microsoft die Initiative „Agroforestry Carbon Organically Restoring Nature“ (ACORN) gegründet.

Digitale Transformation zum Wohle der Energieeffizienz

Das Herzstück der Initiative „ACORN“ ist eine transparente Online-Plattform, die Landwirten weltweit die Chance gibt, sich im Sinne des Umweltschutzes miteinander zu vernetzen. Das Prinzip: Bauern in Entwicklungsländern pflanzen neben ihren Nutzpflanzen zusätzlich Bäume, die CO2 binden. Über die neue Plattform können sie diesen wertvollen Beitrag in Form von Credits großen Unternehmen anbieten, die damit momentan noch nicht vermeidbare CO2-Emissionen ausgleichen. Ein wertvoller Ansporn also, in Zukunft noch bewusster eine umweltfreundliche Landwirtschaft zu betreiben. Denn bis zu 95 Prozent der Einnahmen aus den Credits sollen an die Bauern gehen.

Der erste Meilenstein: 50.000 Bäume südlich der Sahara

Die Idee von „ACORN“ startete bereits im Jahr 2020 mit einem spannenden Pilotprojekt: Die Microsoft Corporation kaufte 500 Credits, in Zusammenarbeit mit der Rabobank wurden schon mehr als 50.000 Bäume gepflanzt. Die Plattform wird im Jahr 2022 an den Start gehen mit dem Ziel, bis zum Jahr 2025 insgesamt 15 Millionen Kleinbauern in das Projekt einzubinden. Die Vorfinanzierung übernimmt die Rabobank.

Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, ist es unerlässlich, dass Unternehmen nachhaltiger wirtschaften, um die Kohlenstoffemissionen auf null zu reduzieren. Dies muss möglichst schnell geschehen.“

Wiebe Draijer

Vorstandsvorsitzender der Rabobank

Zwei starke Partner gegen die Folgen des Klimawandels

„ACORN“ wird in den nächsten Jahren dabei helfen, Monokulturen gerade in Entwicklungsländern in zukunftsfähige Landwirtschaft umzuwandeln. Dabei kommt innovative Technologie zum Einsatz – z. B. Instrumente Künstlicher Intelligenz oder modernste Tools zur Analyse der Erdoberfläche. Das Ziel: Bis zum Jahr 2025 sollen dank „ACORN“ jährlich 150 Megatonnen CO2 gebunden werden. Dabei ergänzen sich die Rabobank und Microsoft gegenseitig mit ihrem spezifischen Know-how. Unsere Erfahrung in der Finanzierung agrarwirtschaftlicher Projekte und die Expertise von Microsoft als einer der weltweit führenden Softwareanbieter gehen dabei Hand in Hand.

Im Sinne des Leitgedankens „Growing a better world together“ fördert die Rabobank als Spezialist im Agrar- und Nahrungsmittelsektor zahlreiche Projekte, die aktiv auf eine weltweite Lebensmittelsicherheit sowie eine Senkung des CO2-Ausstoßes einwirken. Im Zuge der Initiative „ACORN“ unterstützen wir gemeinsam mit der Microsoft Corporation Landwirte in Entwicklungsländern dabei, mithilfe digitaler Vernetzung in Zukunft eine energieeffizientere Agroforstwirtschaft zu betreiben.

We are happy to advise you

Please contact us directly