Wurzeln wachsen in der Erde

Nachhaltigkeit

Aktiver Klimaschutz dank Carbon Farming

3 Minuten

Artikel teilen

Die Rabobank initiiert ein Projekt zur regenerativen Landwirtschaft

Das Thema Klimaschutz betrifft uns alle. Umweltschonende Konzepte und ein bewusster Umgang mit wertvollen Ressourcen sind auch in der Landwirtschaft gefragt. Mit genau diesem Ziel engagiert sich die Rabobank im Rahmen eines Pilotprojekts für das sogenannte Carbon Farming.

Carbon Farming – so funktioniert’s

Das Prinzip ist im Grunde so einfach wie schlüssig: Landwirtschaftliche Betriebe verpflichten sich, klimafreundliche Maßnahmen zu ergreifen, um den Gehalt von Kohlenstoff in ihren Böden zu steigern – zum Beispiel durch Humusaufbau, veränderte Weidenutzung, Zwischenfruchtanbau, reduzierte Bodenbearbeitung oder Agroforstsysteme. Damit steigt der Gehalt organischer Substanzen im Boden und der Anteil an Treibhausgasen in der Atmosphäre sinkt.

Bares Geld für mehr CO2 im Boden

Der Startschuss fiel im Jahr 2021 mit einer Messung des CO2-Gehalts im Boden. 2024 wird der Wert erneut ermittelt und mit den ersten Proben verglichen. Pro Tonne CO2-Bindung erhält der entsprechende Landwirt dann 40 Euro. Diesen Preis garantiert die Rabo Carbon Bank sogar für drei Jahre. Außerdem zahlt sie die Hälfte des Entgelts für die prognostizierte Kohlenstoffbindung bereits vorab in drei gleichen Jahresraten. Nach drei Jahren wird dann konkret Bilanz gezogen.

Mitmachen erwünscht – Klimaschutz setzt Zeichen

Schon im Sommer 2021 startete die Rabobank ein ähnliches Carbon-Farming-Modell in den USA. In den Niederlanden – der Heimat des Finanzinstituts – sollen in Kürze acht bis zehn landwirtschaftliche Betriebe teilnehmen. Ziel ist es, dieses regenerative Konzept bis zum Jahr 2030 auf rund 50.000 Anbieter auszuweiten.

Zudem haben Interessenten die Chance, die auf diesem Wege erreichte CO2-Bindung in Gestalt von Emissionszertifikaten zu erwerben und so ihre eigene Klimabilanz zu optimieren – etwa Fluggesellschaften oder Unternehmen anderer Branchen.

Im Zuge von Carbon Farming werden aus Landwirten Klimawirte. Als einer der führenden Finanzpartner der Agrar- und Ernährungsindustrie fördert die niederländische Rabobank regenerative Konzepte wie diese zur erhöhten Anreicherung von CO2 in landwirtschaftlich genutzten Böden. Also genau dort, wo ein großer Teil unserer Nahrung herkommt. Damit setzen wir gleichermaßen Zeichen in Sachen Klimaschutz wie auch Lebensmittelsicherheit.

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können

Bitte kontaktieren Sie uns hier